Erbrecht

D
as Erbrecht ist eng mit dem Familienrecht, aber auch mit dem Handels- und Gesellschaftsrecht verwoben. Bitte schauen Sie auch aus diesem Grund in den weiteren Rechtsgebieten nach Informationen.

Grundsätzlich befasst sich das Erbrecht mit der Verfügung des Rechtsinhabers über Rechte oder Eigentum, die über seinen Tod hinaus Geltung haben soll.

Das Erbrecht ist einerseits gesetzlich geregelt. Das bedeutet, es gibt eine gesetzliche Erbfolge bei Familienangehörigen, aber auch bei Ehepartnern. Darüber hinaus stehen dem Erblasser aber auch Möglichkeiten zur Verfügung dafür Sorge zu tragen, dass ganz bestimmte Gegenstände und Rechte auf ganz bestimmte Personen übergehen sollen. Anderenfalls wird das Vermögen des Erblassers als Ganzes genommen und der Wert des Vermögens auf die Erben je nach Anteilsberechtigung übertragen.

Wenn der Erblasser also beabsichtigt, einem Erben eine besondere Uhr oder den Lieblingsoldtimer nach seinem Tod zukommen zu lassen, so kann er dies in Gestalt eines Vermächtnisses oder durch ein Testament regeln.

Gerade im Zusammenhang mit dem Testament sind besondere Formvorschriften und Inhaltsgestaltungen zu beachten. Unsere Anwälte beraten Sie in diesem Zusammenhang sehr gern.

Wenn Sie bereits damit befasst sind, sich Gedanken über die Zeit nach Ihrem Tod zu machen, sollten Sie auch zum Wohle Ihrer Mitmenschen darüber nachdenken, sich bezüglich einer Vorsorgevollmacht oder einer Patientenverfügung beraten zu lassen.

Was ist, wenn Sie einmal einen Unfall haben, aber noch nicht gestorben sind, sondern nur keine eigenen Entscheidungen treffen können? Soll dann nicht jemand Entscheidungen für Sie treffen, der weiß, wie Sie denken und handeln würden oder soll jemand Entscheidungen treffen, den das Gericht für Sie bestellt hat?

Kontaktieren Sie uns. Unsere Anwälte beraten Sie gern.